• paxos
  • paxos
  • paxos
  • paxos

paxos strände

Insgesamt hat Paxos ungefähr 30 Strände. Die meiste davon liegen an der Ostküste. Die Strände an der spektakulären Westküste sind großenteils nur über Wasser erreichbar und hier liegen auch eine Anzahl glänzende Höhlen, wovon die Blauen Höhlen wohl  am meisten bekannt sind.

Gaios: Nördlich von Gaios liegen aufeinander folgend in nördliche Richtung Kioni Gouli Beach, Kamini Beach und in einer Bucht der beschützte Strand Kaki Langada. Trotz der guten Erreichbarkeit und Möglichkeit zum Parken, ist der letzte Strand im Algemeinen ruhig. Weiter in der Richtung Loggos liegen aufeinander folgend Alati Beach, Kipiadi Beach und Kipos Beach. An der andere Seite des Kaps, gegenüber die drei kleine Insel liegen dann noch Pigadi oder Marmari Beach und Leverechia Beach. Es sind hauptsächlich Kiesstrände. Südlich von Gaios ist der Strand bei Paxos Beach Hotel und gibt es einige Buchten in der Richtung von Mongonisi. Die Halbinsel Mongonisi ist sehr populär. Dies ist kein natürliches Strand aber ein großer veranlagter Sandstrand bevorzugt von Familien mit Kindern, Wassersportler und es machen recht viele kleine Boote fest für einen Lunch bei der Strandtaverne.

Nördlich von Logos in der Richtung von Lakka gibt es die populäre Strände Glyfada, Monodendri Beach, Lakkos und Orkos. Levrechia Beach ist leicht erreichbar und dadurch besonders in der Hochsaison ziemlich belebt. Glyfada ist aber nur erreichbar durch ein stilles Fußpfad oder von dem Meer aus und dadurch viel ruhiger.

Die Strände von Lakka sind Harami und Kanoni Beach. Sie liegen nur auf einige Minuten zu Fuß von Lakka und können dadurch belebt sein. Es sind Kiesstrände, aber der Meeresboden ist mit Sand bedeckt. Harami hat Kies und Sand und wird dadurch auch wieder mehr besucht durch Familien mit Kindern. Auch gibt es hier einige Wassersportmöglichkeiten und eine Taverna. Auf der Landzunge östlich von Lakka liegen U.A. noch Komeno und Plani Beach.

Mehr südlich liegen Klippen und Felsen. Die Strände und Buchten hier sind großenteils nur mit  dem Boot erreichbar. Wenn Sie über die Fußpfade nach die Gipfel der Klippen gehen wird die Einspannung belohnt mit einer glänzenden Aussicht auf den eindrucksvollen Klippen die sich grell gegen das klare azurblaue Meer abheben. Von Gaios, Lakka und Loggos aus werden verschiedene Tagestouren mit dem Boot organisiert nach der Ypapanti Höhle und Bucht, die Kastanida Klippen und der stillen Erimitis Cliff. An der Südwestseite von Paxos gibt es dann U.A. noch die schöne Achai Bai und die Bai von Agrilas, Galaziou und Mouzmoului. Ganz an der Südseite liegt die besondere Trypitos Arch. Die südlich gelegen kleine Insel Anti-Paxos hat einige schöne Strände, die zu den besten Griechenlands gehören, Vrika und Voutoumi. Weniger bekannt sind die Strände Radovani uns Sarakinika an der Westseite