• lakka
  • lakka
  • lakka
  • lakka

lakka

Das kleine Dorf Lakka, mit nur 400 Einwohner liegt schön eingebettet an einer hufeisenförmigen Bucht im äußersten Norden der Insel. Die meiste Monate des Jahres ist Lakka ein traditionelles griechisches Fischerdorf, aber in den Sommermonaten bieten die Bewohner, Gastfreundschaft an die vielen Touristen. Am malerischen Hafen liegt eine Reihe von schönen Terassen und Tavernen. Yachten und Fischerboote kommen und gehen, und hier sind Sie Teil vom Alltag der Einwohner Lakka's. Für den täglichen Einkauf (es gibt ein ATM) geht man in die engen Gassen hinter dem Kai, wo es mehrere Supermärkte, Obst-und Gemüsehändler und Bäckereien gibt. Hier ist auch eine Bushaltestelle, Taxistand und einen Parkplatz. Lakka is weitgehend autofrei, es gibt aber Bussen und Taxis.

Die Ag. Andreas-Kirche aus dem Jahre 1686 ist wahrscheinlich die älteste von Paxos. In unmittelbarer Nähe des Dorfes sind eine Anzahl schöne Strände; Plani, Komeno, Kanoni, Marmari und Harami Beach. Am Kai gibt es verschiedene Wassersportmöglichkeiten, Surfbretter und Tretboot-Verleih, ebenso wie Verleih von kleinen Booten, womit Sie Ihr "eigenes Strand " besuchen können. Die geschützte Bucht von Lakka ist ideal zum Surfen. Lakka hat auch eine Tauchschule.

Etwas außerhalb von Lakka, in Grammateika, steht die bemerkenswerte Kirche Ypapandi mit 2 Kuppeln und einer Campanile. Etwa 40 m oberhalb der Bucht von Lakka liegen auf der Westseite den typischen Leuchtturm Lakkas und die Ruïnen des alten Leuchtturm. Von hier aus genießt man einen herrlichen Blick über die Insel, bis zu Korfu und dem Festland.